Botanik - Exkursion

Samstag 28. Juli 2001


Flimserstein herrliche Alpenflora auf Kalk; interessante Geologie
Tegia Gronda - Flimserstein bis Cassonsgrat - Crap la Tgina - Segneshütte - Naraus

Botanik Word File Word File

  
Kurzbeschrieb:          

Zur Wanderkarte


Nach rund dreistündiger Anfahrt beginnen wir im Weiler Bargis ob Flims (1552 m) den Anstieg zum Flimserstein. Wir nehmen den Felsenweg, welcher uns in anderthalb Stunden hinauf zur Alp Tegia Gronda (2061 m) führt. Unterwegs geniessen wir die ständig imposanter werdende Aussicht auf die vielfältigen Erosionsformen zwischen dem Trinserhorn und dem Ringelspitz und studieren da und dort die typischen Anpassungen der Kalkflora an Felsstandorte.

Nun ändert sich die Szenerie. Der Flimserstein mit seinen vielen kleinen Buckeln und abhaldigen Rasenflächen an Südlage bietet im Frühsommer ein wahres Blumenmeer, sofern er noch nicht überweidet ist. Nach weiteren 2 h Anstieg erreichen wir den Cassonsgrat (2665 m). Hier geniessen wir die herrliche Aussicht in alle Richtungen und wandern gemütlich geradeaus nach W. Wir sind in der oberen alpinen Stufe und finden nur noch wenige, aber schöne und typische Alpenpflanzen. Auch Schneehühner und Gemsen kann man hier treffen. Bald treffen wir auf ein geologisches Phänomen, welches bei gutem Wetter wunderschön wahrgenommen werden kann. Auf einer horizontalen Linie von den Tschingelhörnern bis zur Ringelspitze ist geologisch altes auf junges Gestein überschoben.

Hans Conrad Escher "von der Linth" hat1807 als erster von Lagerungsstörungen an dieser Stelle berichtet. Aufgrund dieser Beobachtung hat sein Sohn Arnold Escher 1841 die Deckenlehre begründet und damit Anstoss zur modernen Deckentheorie gegeben. Der anschliessende Abstieg über Crap la Tgina zur Segneshütte (2102 m) dauert gut 1h und bringt einige botanische Überraschungen. Nach kurzer Stärkung wandern wir noch 1 h leicht abwärts zur Station Naraus (1838 m) der Cassonsgratbahn. Von hier führt uns die Sesselbahn via Foppa nach Flims.

         

  
Besammlung:


  Samstag,   28. Juli 2001  Hauptbahnhof Zürich
                      7:15 Uhr  vor dem Geleise 12                         
   

  
Leiter:


Prof. Jürg Frey
e-mail: jfrey.rych@freesurf.ch

Name, Adresse

Jürg Frey
Rychenbergstr. 35
8400 Winterthur
Tel. 052/ 212 00 48

Geburtsdatum
11.1.38

Heimatort
Basel und Zollikon

Konfession
reformiert

Zivilstand
verheiratet

Werdegang

Matura 1957
Ausbildung zum Primar- und Sekundarlehrer

anschliessend Studium mit
Hauptfach Zoologie Uni Zürich

Doktorat 1967

Wahl zum Hauptlehrer für Biologie
am Realgymnasium Rämibühl
in Zürich

Rücktritt im Frühjahr 98

Seit 25 Jahren Organisation von biologischen
Weiterbildungskursen für Primar- und Sekundarlehrer
im In- und Ausland.
                  

  
Reine Wanderzeit:


  6 Stunden
                     

  
Anforderungen:


  Trittsicherheit. Gutes Schuhwerk und
   wetterfeste Kleidung sind unbedingt nötig.

                                       

   
Verpflegung:


  Aus dem Rucksack

                                 

  
Versicherung:


  Sache der Teilnehmer

                                

    
Bemerkung:


  Die Wanderung wird bei jeder Witterung durchgeführt
                         

    
Anmeldung:


  e-mail: mueller.moosbrugger@ymail.ch
  oder per Post. (Siehe Anmeldung)

                          


-- Anmeldeschluss ist der Montag 23. Juli 2001 - Posteingang --    

Anreise:

An

Ab

Zürich HB

Geleise 12

07:33

Chur

Bus 47

08:51

09:00

Flims Dorf

Bus 7

09:40

10:00

Bargis

10:25

°

       

Rückreise:

An

Ab

Flims Dorf

Bus

18:27

Chur

Geleise 5

19:06

19:16

Zürich HB

20:50



Kostenbeteiligung

Für Mitglieder *)

                       

Für Nicht-Mitglieder

Mit Halbtaxabonnement

20.00

58.00

Ohne Abonnement

50.00

96.00

Mit Generalabonnement

                   

00.00

20.00

*) Jahresbeitrag 2001:  CHF 65.00 inkl. Grundgebühr der Dachorganisation

   
Abmeldung:          


  Bei dringender Abmeldung am Samstag
  Tel. 079 356 97 26

                      

    
Voranzeige:


  Samstag/ Sonntag, 25./26. August 2001 Ritomsee

                      

    
Hinweis:


  Die Teilnehmerzahl für die Botanik - Exkursion muss
  aus organisatorischen Gründen begrenzt werden!

                         

Ich freue mich auf Deine Anmeldung

Gerd Müller

    an Seitenanfang