Wochenendtour
Piora - Lukmanierpass und
Disentis - Caischavedra - Bostg - Sedrun

Samstag/ Sonntag 25./ 26. August 2001


** Frühzeitige Anmeldung erforderlich - Anzahl der Teilnehmer ist limitiert **

Andiast  Word File Word File (27 Kb)

  
Kurzbeschrieb:          

Zur Wanderroutenkarte

 

  

  
Wanderung 1. Tag (Samstag):


      

Reisestrecke:

Der Ausgangspunkt der Wanderung wird bequem mit den SBB, dem Postauto und der Ritombahn erreicht, der steilsten ganzjährig dem öffentlichen Verkehr dienenden Standseilbahn der Welt. Sie wird von den SBB betrieben.






Nach einem kurzen Aufstieg von der Bergstation (1793 m) der Ritombahn gelangen wir zum rund 60 Meter höher gelegenen Ritomstaudamm. Nach der obligaten Kaffeepause folgen wir dem Ufer des Ritomsees ein grosses Stück nordwärts, bis der Fussweg gegen die reizvoll gelegene San Carlo Kapelle ansteigt, die hoch über dem östlichen Seeteil thront. Dem Südufer entlang erreichen wir die Cadagnohütte (1964 m) auf der Alp Piora. Im Talgrund der Pian Murinascia zweigt der gut markierte Weg links ab und führt durchs Val Piora zum Passo dell'Uomo (2218 m). Leicht ansteigend geht's durch das Val Termine und zuletzt auf breitem Natursträsschen zum Hospiz Santa Maria am Lukmanierpass.
         

 
Verpflegung:


Aus dem Rucksack
 

 
Reine Wanderzeit:


4 Stunden

Anschliessend fahren wir mit dem Postauto nach Mustér, wo wir übernachten werden.
Disentis, rätoromanisch Mustér, liegt auf 1150 m inmitten einer herrlichen Bergwelt und wird durch die grossartige Barockfassade des um 750 gegründeten Benediktinerklosters geprägt.                     


Unterkunft:

 
Im Hotel Montana, an ruhiger Lage. Die gemütlich-rustikalen Zimmer verfügen über
Dusche/WC, Radio, TV und Balkon. Ein geheiztes Schwimmbad ist auch vorhanden.
Familie B. + R: Panzini Tel. 081 947 45 65


Nachtessen Menü:

 
Salat Buffet
Bouillon mit Gemüse
Kalbsbraten
Gratinierte Kartoffeln
Saisongemüse
Dessert 


Wanderung 2. Tag
(Sonntag):

 
Heute fahren wir mit der Luftseilbahn nach Caischavedra. Die Bergstation liegt auf einer Terrasse, die unmittelbar über der Waldgrenze auf 1860 m mit Maiensässhäuschen übersät ist. Der Ausblick über das Tal und auf die vergletscherte Medelsergruppe im Südosten ist prachtvoll. Wir wenden uns nach Westen und wandern durch Waldpartien und Lichtungen bis Stgeinas im oberen Val Segnias. Nun wenden wir uns nach Süden und traversieren die Nordflanke des Piz las Palas bis zur vorgeschobenen Kuppe Bostg (1995 m) Hier befinden wir uns auf einem hervorragenden Aussichtspunkt, von dem wir sowohl das Tavetsch bis zum Oberalppass als auch das Tal des Vorderrheins abwärts bis zur Rheinschlucht überschauen. Im Norden erheben sich die markanten Gipfel und Grate der Piz Ault-Kette, im Süden die Medelserkette vom Piz Vial mit ihren Gletscherfeldern. Von Bostg steigen wir westwärts dem Grad entlang zur Waldgrenze hinunter und weiter durch den Wald nach Bugnei (1436 m.) wo früher eine bekannte Bauerntöpferei bestand. Hier beenden wir unsere Wanderung und fahren mit der Furka Oberalp Bahn via Oberalppass nach Hause.

 
Reine Wanderzeit:


3 1/2 Stunden
                     


Verpflegung:


Aus dem Rucksack (Bräteln möglich)

                                 

  
Besammlung:


Samstag,   25. August  Hauptbahnhof Zürich
                     7:45 Uhr  vor dem Gleis

   

  
Leiter:


Luzius Giger

Tel. +41 (01) 784 52 32

E-mail: giger.luzius@swissonline.ch

   
                  

  
Anforderungen:


Gutes Schuhwerk und Regenschutz
                                       

  
Versicherung:

 
Sache der Teilnehmer

                                

    
Bemerkung:


Die Wanderung wird bei jeder Witterung durchgeführt
                         

    
Anmeldung:


e-mail: mueller.moosbrugger@ymail.ch
oder per Post. (Siehe Anmeldung)

                          


-- Anmeldeschluss ist der Montag 30. Juli 2001 - Posteingang --    

Anreise:

An

Ab

Zürich HB
Zusteigemöglichkeiten:
Thalwil, Zug, Arth-Goldau

Gleis 9

08:07

Airolo

Bus

10:00

10:04

Piotta

Seilbahn

10:09

10:30

Piora

Bergstation

10:42

       

Weiterreise zum
Hotel in Disentis

An

Ab

Lukmanier Passhöhe

Bus

17:05

Disentis/Mustér

17:41





Rückreise:

An

Ab

Bugnei

15:33

Andermatt

16:35

16:50

Göschenen

Gleis - / 2

17:05

17:09

Arth-Goldau

18:04

18:12

Zug

18:27

18:28

Zürich HB

18:53



Kostenbeteiligung *)

Für Mitglieder

                       

Für Nicht-Mitglieder

Mit Halbtaxabonnement

110.00

160.00

Ohne Abonnement

150.00

200.00

Mit Generalabonnement

                   

70.00

120.00

*) Inkl. Transporte, Zimmer/Frühstück, Abendessen

   
Abmeldung:          


Bei dringender Abmeldung am Samstag
(Achtung Annulationskosten)
Tel. 079 356 97 26

                      

    
Voranzeige:


Samstag, 29. September 2001
Unterengadin: Lavin - Guarda - Ftan

                      

Ich freue mich auf Deine Anmeldung

Gerd Müller

    an Seitenanfang