Zur Eintritts-Seite 

Neu: Hier als Word-Dokument ausdrucken

Schneeschuh-Tour Gäbris

mit Christof Sieberath

Samstag, 20. März 2010

Kurz Info: Im Fall von fehlendem Schnee wird die Tour als normale Wanderung durchgeführt
 

Wanderung:

Bahnhof Trogen (915 m) Sand (993 m) Kinderdorf Pestalozzi (ca. 950 m)
Breitenebnet (1118 m) Unterer Gäbris (1198 m) Gäbris (1245 m)
Sommersberg (1172 m) Gais (915 m)


 

Wanderzeit:

ca. 3 1/2 Std.


 

Anforderung:         

Mittelschwere Schneeschuhtour. Gute Kondition ist erforderlich.
(350 Höhenmeter, besonders bei Neuschnee deutlich anstrengender als bei gewöhnlichen Wanderungen)

Verpflegung:

Berggasthaus Sommersberg


 

Treffpunkt:

Zürich HB vor dem Gleis 12 um 7:20 Uhr (wie üblich)
 

Abfahrt:

Zürich HB um 7:39 Uhr; Gleis 10 mit IC 709


 

Rückkehr:

Zürich HB um 18:23 Uhr
 


Kosten:

Beitrag für Mitglieder mit Halbtaxabonnement CHF 10.00 plus Schneeschuhe Miete
weitere Angaben siehe INFO


 

Anmeldung:

Anmeldeschluss ist Montag 15. März 2010


 

 

Webcam



Trogen

Kurzportrait der Gemeinde Trogen

Fast 2'000 Menschen leben heute in der 10 km2 grossen und 903 m über Meer gelegenen Gemeinde am Fuss des Gäbris. Nach der Verlagerung des Verwaltungszentrums ab dem 19. Jahrhundert nach Herisau ist Trogen heute noch Sitz der Gerichts- und Polizeibehörden. Die Weiler sind noch stark landwirtschaftlich geprägt. Weit über die Kantons- und Landesgrenzen hinaus bekannt geworden ist Trogen durch das Kinderdorf Pestalozzi, das auf Initiative von Walter Robert Corti Mitte der 40er-Jahre erbaut wurde.

Wir fahren mit dem niedlichen Appenzeller Bähnli von St. Gallen über eine bildschöne Strecke nach Trogen. Hier nehmen wir zunächst Kaffee und Gipfeli.

 

 
 
Restaurant in Trogen

 
Übersichtskarte Klick hier

Routen Beschreibung:

Unsere Wander-Route:

Bahnhof Trogen (915 m) Sand (993 m) Kinderdorf Pestalozzi (ca. 950 m)
Breitenebnet (1118 m) Unterer Gäbris (1198 m) Gäbris (1245 m)
Sommersberg (1172 m) Gais (915 m)



Hoher Kasten



Alpstein

 
Restaurant Sommersberg


Letzter Schnee ??

Da wir jedoch erst noch den Ort durchqueren, tragen wir die Schneeschuhe zuerst in der Hand. Am Ortsende schnallen wir uns nun die verlängerten Füsse an und setzen uns Richtung Gäbris in Bewegung.

Der Weg steigt anfangs nur leicht an, während er an Wiesen und kleineren Siedlungen vorbeiführt. Kurz nach einer Strassenüberquerung wird es jedoch steiler, wenn es in den Wald hineingeht. Hier müssen wir etwas auf die Orientierung achten, denn der Weg sieht je nach den Schneeverhältnissen jedes mal anders aus! Es steigt noch eine Weile an, bis wir ins Gipfelgebiet kommen. Da der Gäbris eher die Form einer Kugelkappe hat, wird der Weg zum Gipfel hin flacher. Der Gipfel selbst gibt nun den Blick auf den Alpstein frei - wir erkennen bei klarer Sicht die Türme vom Hohen Kasten und Säntis. Auf dem Gipfel hat es eine Feuerstelle, die natürlich eher etwas für den Sommer ist. Wir wandern daher ein Stück gipfelabwärts zum Sommersberg. Hier ist der Blick sogar noch schöner. Sollte es keinen Hochnebel haben, können wir bis ins St. Galler Rheintal blicken. Im Restaurant Sommersberg werden wir zum Mittag essen.


Restaurant Sommersberg
1172 m
9056 Gais/AR
Telefon 071 793 11 31

siehe Verpflegung

Anschliessend nehmen wir den (im Vergleich zum Aufstieg) kürzeren Abstieg nach Gais in Angriff. Der Weg für uns durch ein längeres Waldstück. Als letztes geht es durch eine grössere Wiese. Am Ortseingang ziehen wir die Schneeschuhe wieder ab und tragen sie bis zum Bahnhof.


Dorfkern Gais AR
 

Verpflegung:

Restaurant Sommersberg

Restaurant Sommersberg

Individuell nach Karte

Bewirtet wird einfach, doch auch auf dem Sommersberg verpflegt man sich gut.

 

Links:

Treffpunkt:

Samstag, 20. März 2010 HB Zürich
7:20 Uhr Gleis 12 wie üblich
 

Wanderleitung:

Christof Sieberath

christof.sieberath@juliusbaer.com

 

Reine Wanderzeit:
 

ca. 3 1/2 Std.

Anforderungen:
 

Mittelschwere Schneeschuh-Tour. Gute Kondition ist erforderlich.
(350 Höhenmeter, besonders bei Neuschnee deutlich anstrengender
als bei gewöhnlichen Wanderungen)

 

Ausrüstung:
 

• Wandertenü, Wanderschuhe,
• Schneeschuhe und Stöcke, (wenn Miete gewünscht bitte bei der Anmeldung mitteilen)
• Windjacke, Mütze, Handschuhe (es kann kalt sein)
• Regenschutz
• Sonnenschutz (es kann schön sein)
 

Versicherung:
 

Ist Sache der Teilnehmenden

Bemerkungen:
 

Die Wanderung wird bei jeder Witterung durchgeführt.

Anmeldung:

E-Mail senden

Anmeldeschluss ist der Montag, 15. März 2010 Posteingang
- Bitte mit allen Angaben -

Anreise:

                              

an:

ab:

Gleis:

Zürich HB

07:39

10

St. Gallen

08:53

09:02

1 / 12

Trogen

09:27

Rückreise:
 
 
 
 

                              

an:

ab:

Gleis:

Gais

16:20

St. Gallen

16:50

17:11

13 / 1

Zürich HB

18:23

Kostenbeteiligung:


Mitglieder: *)

Nicht Mitglieder:

Halbtaxabonnement

10.00 plus Schneeschuhe Miete

33.00 plus Schneeschuhe Miete

Ohne Abonnement

40.00 plus Schneeschuhe Miete

61.00 plus Schneeschuhe Miete

General Abonnement

00.00

06.00 plus Schneeschuhe Miete

*) Jahresbeitrag 2009: CHF 35.00 plus obligatorischer Gesamt-Sportclub-Beitrag CHF 30.00

Abmeldung:
 

Bei dringender Abmeldung am Samstag an Gerd Tel. 079 356 97 26

Hinweise:
 

Im Fall von fehlendem Schnee wird die Tour als normale Wanderung durchgeführt.

Nächster Termin

  • Samstag, 24. April 2010 Frühlings - Wanderung
    Von der Rehalp zur Pfannenstiel Hochwacht - Küsnacht

    unter der Leitung von Inge Schaubhut

Ich freue mich auf Deine Anmeldung

Gerd Müller

   zurück Seitenanfangnfangnfangnfangnfangnfangnfangnfang nach oben Seiten Anfang

Neu: Hier Word-Dokument zum ausdrucken