Zur Eintritts-Seite

Schneeschuhwanderung Gitschenen
mit Christof Sieberath

Für Ausdruck mit Word-Dokument klicke hier

Samstag, 23. Februar 2008

Kurz Info:

Schneeschuh -Wanderung:

Die Route führt von der Seilbahn zur Bergstation des Skilifts, weiter zum Rüteli und zur vorderen Schrindi. Von dort sind es nur noch ein paar Meter bis zum Aussichtspunkt. Der Weg führt durch den Wald zurück zum Skilift

Weitere Informationen

Wanderzeit:

2 Std.

Weitere Informationen

Anforderungen:     

leicht auch für Anfänger

Verpflegung:

Im Restaurant Gitschenen

Weitere Informationen

Treffpunkt:

Zürich HB vor Gleis 12 um 6:50 Uhr

Abfahrt:

Zürich HB 7:09 Uhr

Weitere Informationen

Rückkehr:

Zürich HB 18:25 Uhr

Kosten:

Beitrag Mitglieder mit Halbtaxabonnement
CHF 20.-- + Miete    weitere Angaben siehe INFO >>>

Weitere Informationen

Anmeldung:

Anmeldeschluss Montag, 18. Februar 2008

Weitere Informationen

 

            Webcam



Routen Beschreibung:



















Restaurant Gitschenen

Die Alp Gitschenen liegt in der Gemeinde Isenthal, in der Zentralschweiz im Kanton Uri, südlich über dem Vierwaldstättersee, 1600 Meter über Meer, auf einer einzigartigen Sonnenterrasse, fernab von Stress und Autolärm und ist nur auf Wanderwegen oder mit der Luftseilbahn erreichbar. Die Gegend wird von einer ungewöhnlichen, malerischen Bergkulisse umrundet. Es ist eine noch heile, intakte Welt, geeignet zum Abschalten, Auftanken und Erholen. Zuerst gibt es Kaffee mit Gipfel im

Berggasthaus Gitschenen
Beatrice u. Franz Herger (-Kieliger)
Alpenkurszentrum Gitschenen
6461 Isenthal UR 041 878 11 58

E-Mail: gasthaus@gitschenen.ch












Unsere Wander -Route

Schneeschuhwandern liegt im Trend. Die Nachfrage nach lawinensicheren Wegen ist entsprechend gross. Mit einer neuen Rundtour auf Gitschenen wird nun diesem Anliegen nachgekommen. Die Tour - mit Blick auf das Gitschener Bergpanorama - führt über offenes Gelände und durch den Wald. Der Schneeschuh- Rundweg ist mit Schildern und schwarz-gelben Stangen sehr gut markiert. Das Wandern in der verschneiten Bergwelt ist ein Erlebnis. Mit etwas Glück kann man Rehe, Gämsen oder Schneehasen beobachten. Zudem wird etwas für die Fitness getan.

Die Route führt von der Seilbahn zur Bergstation des Skilifts, weiter zum Rüteli und zur vorderen Schrindi. Von dort sind es nur noch ein paar Meter bis zum Aussichtspunkt. Der Weg führt durch den Wald zurück zum Skilift.

Mittagsverpflegung im

 

Berggasthaus Gitschenen
Beatrice u. Franz Herger (-Kieliger)
Alpenkurszentrum Gitschenen
6461 Isenthal UR 041 878 11 58

E-Mail: gasthaus@gitschenen.ch




 Links:

Aktueller Pistenbericht

Gitschener Post PDF File

 
Treffpunkt:  

                                                        
Samstag, 23. Februar 2008  
HB Zürich
6:50 Uhr Gleis 12


Wanderleitung:



Christof Sieberath
Tel. +41 (044) 333 48 15

christof.sieberath@credit-suisse.com


Reine Wanderzeit:


2 Std.

Anforderungen:

Leicht auch für Anfänger

Ausrüstung:

Wanderschuhe, Schneeschuhe mit Stöcke
(wenn Miete bitte bei der Anmeldung mitteilen !)

Verpflegung:

Im Restaurant siehe Link


Versicherung:

Ist Sache der Teilnehmenden

Bemerkungen:

Die Wanderung wird bei jeder Witterung durchgeführt

Anmeldung:


Weitere Informationen
E-Mail senden


E-Mail: mueller.moosbrugger@bluewin.ch
oder per Post (siehe Anmeldung)  
Anmeldeschluss ist der
Montag 18. Februar 2008
Posteingang

- Bitte mit allen Angaben -


Anreise:

                                  

an     

ab     

Gleis              

Zürich HB

07:09

keine reservierten Plätze!

Arth-Goldau

07:48

07:54

4 / 5

Flüelen

08:16

08:20

3 / Bus

Isenthal

08:53

09:00

Bus / Seilbahn

Gitschenen

09:08

Heimreise:

                            

an     

ab     

Gleis              

Gitschenen

16:00

Seilbahn

Isenthal

16:08

16:26

Seilbahn / Bus

Altdorf

17:00

17:05

Zug

17:54

17:58

3 / 5

Zürich HB

18:25

Kostenbeteiligung   

 
 
Mitglieder *)

 
 
Nicht Mitglieder

Halbtaxabonnement

20.00

50.00

Ohne Abonnement

50.00

80.00

General Abonnement

00.00

18.00

Die Schneeschuhmieten werden
individuell bezahlt

*) Jahresbeitrag 2008: CHF 35.00 plus
obligatorischer Gesamt-Sportclub-Beitrag CHF 30.00
 

Abmeldung:


Bei dringender Abmeldung am Samstag
Tel. 079 356 97 26

Hinweise:



 

Nächster Termin:

Samstag  26. April 2008

Frühlingswanderung
mit Inge Schaubhut
 

 

Ich freue mich auf Deine Anmeldung


Gerd Müller

zurück Seitenanfangnfang nach oben Seiten Anfang























zurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang
zurück Seitenanfangnfangzurück Seitenanfangnfang