Zur Eintritts-Seite 

Neu: Hier als Word-Dokument ausdrucken

Wanderung Nufenenpass

mit Christof Sieberath

Samstag, 4. September 2010

Kurz Info: 
 

Wanderung:

Alpe Cruina (2002 m) - Corno Gries Hütte (2338 m) - Corno-Pass (2485 m) - (optional:Gries Pass (2458 m)) - Gries Pass Abzw. (2303 m) - Nufenenpass (2478 m)


 

Wanderzeit:

ca. 4 ½ Std.


 

Anforderung:         

Etwas Kondition ist erforderlich.

Verpflegung:

SAC Corno-Gries-Hütte


 

Treffpunkt:

Zürcher Hauptbahnhof um 7:15 Uhr vor dem Gleis 12 (wie üblich)

Abfahrt:

Zürich HB ab 7:31 (Gleis 9)


 

Rückkehr:

Zürich HB 20:49 Uhr
 


Kosten:

Beitrag für Mitglieder mit Halbtaxabonnement CHF 25.00
weitere Angaben siehe INFO


 

Anmeldung:

Anmeldeschluss ist Montag 30. August 2010


 

Wetterprognose  
 

Wetter

Anfahrt 1. Etappe

Mit dem Inter Regio fahren wir von Zürich ohne umsteige zu müssen bis zum südlich Gotthard Gebiet - nach Airolo Ankunft um 9:12 Uhr. Die Wartezeit bis zur Weiterfahrt verkürzen wir bei Kaffee - Gipfeli.


Cristallina ristorante
viale Stazione
6780 Airolo TI

091 869 19 33


Val Bedretto

Val Bedretto Anfahrt 2. Etappe

Die Weiterfahrt mit dem Postauto beginnt um 10:10 Uhr durch das Bedretto Tal hinauf über Roco und All' Acqua zur Alp Cruina. Das Hospiz in All'Acqua war Ausgangspunkt zu zwei bekannten Bergübergängen: zum Nufenenpass, der nach Ulrichen ins Ober-Wallis führt, und zum Passo di S. Giacomo, dem Übergang ins ital. Val Formazza (Pomat). Im Winter ist das Tal oft abgeschnitten und die Verbindung der Dörfer untereinander und mit Airolo für Tage unterbrochen. Mit der Errichtung von Lawinenverbauungen hat sich die Situation gebessert. Das Tal ist auch heute noch ziemlich isoliert und ohne ständige Verbindung mit dem Wallis, da ein Bahnprojekt in Verbindung mit dem Furkatunnel scheiterte. Die knappen Einnahmequellen des Tales (Viehzucht, Milchwirtschaft, Anbau von Kartoffeln und Roggen) reichten nicht zum Unterhalt der Einwohner. So waren sie gezwungen, saisonal auswärts (v.a. in Italien und Frankreich) als Maronibrater, Kellner oder Hausdiener Arbeit zu suchen oder ganz auszuwandern. Der Rückgang der ständigen Wohnbevölkerung wird in den Sommermonaten durch die Rückkehr Einheimischer und durch den Zustrom von Touristen und Feriengästen wettgemacht.

Routen Beschreibung:        

 
Übersichtskarte

Unsere Wander-Route:

Alpe Cruina (2002 m) - Corno Gries Hütte (2338 m) - Corno-Pass (2485 m) - (optional:Gries Pass (2458 m)) - Gries Pass Abzw. (2303 m) - Nufenenpass (2478 m)



Griesgletscher

 

 

 

 


Gries-See


Nufenenpass

An der Alpe di Cruina verlassen wir das Postauto und nehmen den gemütlich ansteigenden Weg zur Corno-Gries-Hütte SAC in Angriff. Aufgrund der langen Anfahrt ist jetzt schon Mittagszeit, aber da wir bereits mehr als die Hälfte des grössten Aufstiegs hinter uns haben, nutzen wir die Gelegenheit und genehmigen uns einen kleinen Teller Spaghetti in der Hütte.

Die 2007 umstrukturierte und architektonisch neu gestaltete Alphütte "Corno Greis" ist ab Ende Juni 2008 wieder geöffnet.
In der Gegend des Corno Gries kann man ein wunderbares Panorama auf die umliegenden Berge bewundern, speziell wenn sie frisch verschneit sind. Auch der Griesgletscher, der in den gleichnamigen See stürzt, fällt dem Wanderer für seine Besonderheit auf.
Sehr reiche Alpenflora in der Periode Mitte Juli-Anfang September.

Hier können wir ein feines Mittagessen im gemütlichen Rahmen geniessen.


Corno Gries Hütte

Höhe:             2338 m
Tel. Hütte:      +41 (0)91 869 11 29
Koordinaten:    674.610 - 146.650

Zugang: von der Alpe di Cruina aus 50 Min.

siehe Verpflegung

Von hier aus geht es nun rechter Hand rund um den Nufenenstock in den Kanton Wallis zum Stausee Gries-See. Hier wir der Blick frei zum Blinnenhorn, Ofenhorn und den anderen Hörnern. Hier liegt das schönste Stück des Weges. Unter uns der tiefblaue lang gezogene Corno-See, neben uns glitzernde Felsen, Steine und Quarze sowie saftige Wiesen. Bald erreichen wir die Corno-Passhöhe, die uns zum ersten Mal den Blick auf den Griessee freigibt. Hier machen die einen eine längere Pause, die anderen können je nach Laune und Wetter ein Stück Richtung Griespass (Grenze nach Italien) laufen.

Nun führt uns der Weg wieder abwärts zur Nufenen-Pass-Strasse. Vor der Postautohaltestelle "Abzweigung Griespass" (2303 m) auf der Walliserseite müssen wir ein kurzes Stück Asphalt bewältigen. Fern der Strasse geht es aber nun wieder die letzten 150 Höhenmeter hinauf zum Nufenenpass (2478 m.ü.M), dem höchsten Strassenpass der Schweiz. Östlich der Passhöhe des Nufenenpasses befinden sich die Quellen des Flusses Tessin. Von der Passhöhe aus bietet sich nach Norden ein herrlicher Blick auf die Berner Alpen mit dem Finsteraarhorn, während man nach Süden auf den Gries-Gletscher blickt. Beim Umtrunk geniessen wir nochmals die herrliche Berg- und Motor-Welt bis uns das Postauto wieder nach Airolo durch das herrliche Bedretto-Tal fährt.

Restaurant NUFENENPASS

Nufenen Passhöhe 2478 m.ü.M.
CH-3988 Ulrichen
Kanton: Wallis

Telefon: +41 (0)27 973 15 13

Panorama Nufenenpass.

 

Verpflegung:
 

SAC Corno-Gries-Hütte

Menü 1

Spaghetti Bolognese

CHF 15.00

SAC Corno-Gries-Hütte

Menü 2

Spaghetti Pomodoro

CHF 12.00

 

Links:

Treffpunkt:

 Zürcher Hauptbahnhof am Samstag , 4. September um 7:15 Uhr
 vor dem Gleis 12 (wie üblich)

 
 
Wanderleitung:

Christof Sieberath

Tel G: +41 58 887 45 11
Mail: christof.sieberath@juliusbaer.com

 

Reine Wanderzeit:
 

ca. 4 ½ Std.

Anforderungen:
 

Etwas Kondition ist erforderlich.
 

Ausrüstung:
 

• Wandertenü, Wanderschuhe, evtl. Wanderstöcke

Versicherung:
 

Ist Sache der Teilnehmenden

Bemerkungen:
 

Die Wanderung wird bei jeder Witterung durchgeführt.

Anmeldung:

E-Mail senden

Anmeldeschluss ist Montag 30. August 2010
- Bitte mit allen Angaben -
 

Anreise:

                              

an:

ab:

Gleis:

Zürich HB

07:31

9

Thalwil

07:40

07:41

3

Zug

07:56

07:57

2

Arth-Goldau

08:13

08:15

3

Airolo

09:12

10:10

2 / Postauto

Cruina

10:42

Rückreise:
 
 
 
 

 
 

                              


an:


ab:


Gleis:

Nufenen Passhöhe

18:05

Postauto

Airolo

18:45

18:58

- / 3

Arth-Goldau

20:06

20:10

5 / 3

Zürich HB

20:49

Kostenbeteiligung:


Mitglieder: *)

Nicht Mitglieder:

Halbtaxabonnement

25.00

50.00

Ohne Abonnement

70.00

95.00

General Abonnement

00.00

06.00

*) Jahresbeitrag 2009: CHF 35.00 plus obligatorischer Gesamt-Sportclub-Beitrag CHF 30.00

Abmeldung:
 

Bei dringender Abmeldung am Samstag an Gerd Tel. 079 356 97 26

Hinweise:
 

Nächster Termin

  • Samstag, 25. September 2010

    Niederbauen

    unter der Leitung von Hans Lohrmann

Ich freue mich auf Deine Anmeldung

Gerd Müller

   zurück Seitenanfangnfangnfangnfangnfangnfangnfangnfang nach oben Seiten Anfang

Neu: Hier Word-Dokument zum ausdrucken