Val Colla im Tessin

Zur Eintritts-Seite

Wanderung Tessin ist ausgebucht !

Samstag, 29. + Sonntag, 30. Juli 2006

Wetter                     
Lugano                              


Tief eingeschnitten in die Südtessiner Berge erstreckt sich das Val Colla von der Stadt Lugano nordwärts bis hinauf zur italienischen Grenze. Ist das Tal in unmittelbarer Nähe von Lugano noch sehr dicht besiedelt, so wird es, je höher man kommt, immer ruhiger und abgeschiedener.


Cisalpino

 
Allgemeine Beschreibung:


Tessin

Monte Brè

Brunnen Paese Brè

Lugano erreichen wir mit dem Cisalpino in gut 3 Stunden (der frühere Cisalpino, der etwas schneller aber mit weniger Komfort ausgestattet ist, wurde von der Bahn auch mit einem offeriertem Aufschlag verweigert als Gruppe). Um der Zeit ein Schnäppchen zu schlagen versucht unsere Reiseleitung uns kurz vor der Abfahrt in Zürich mit genügend Kaffee und Gipfeli einzudecken, damit wir die schöne Fahrt in den Süden hellwach und dennoch geruhsam geniessen dürfen.


Lugano vom Monte Brè aus gesehen

Lugano (273 m ü. M.) hat rund 52'000 Einwohner und breitet sich über etwas mehr als 11 km2 aus. Diese relativ geringen Zahlen mögen erstaunen bei dem hohen Stellenwert, den die Stadt auf internationaler Ebene einnimmt. Auch das Dörfchen Brè unser erstes Ziel, wurde in Lugano eingemeindet. Am Bahnhof Lugano übernimmt Walter Lips unser Hotelgepäck und bringt es mit seinem Auto zum Hotel San Lucio in Bogno. Bitte kein Überseekoffer mitnehmen, eine Sporttasche genügt! Schon heute sei ihm für den Transport gedankt! Änderung:Es ist mir gelungen eine Extrafahrt ab Bahnhof zum Dorf Brè zu organisieren. Wir fahren mit der kleinen Seilbahn nach Lugano Città hinunter und von dort sind es noch einige Schritte zur Haltestelle Via della Posta. Der Bus Nr. 12 bringt uns nach vielen Kehren hinauf zum Dorf Brè auf 800 m Höhe. Das Dorf liegt auf der Ostseite des Monte Brè. Architektonisch hat das Dorf Brè den typischen Charakter eines Tessiner Dorfes bewahrt. Auch das Lavatoio, der frühere Waschbrunnen, ist noch erhalten geblieben. Im traditionellen Dorfkern findet man einen Weg der Kunst mit Werken von vielen anerkannten Künstlern.

Aussicht von Brè Klick hier.  

Flora und Fauna Klick hier

  1.Wanderroute für beide Tage (Karte klick hier)  PDF Datei
2.Wanderroute für beide Tage (Karte klick hier)

Programm:


Blick auf Dorf und Kulm Monte Brè

 

Der Veilchenweg
 

Der Wanderweg durch den Wald vom Monte Boglia

Samstag, 29. Juli 2006 (1. Tag)
Karte Brè - Alpe Bolla

Die Route beginnt im Dorf Brè und erlaubt somit, einige seiner Charakteristiken zu bewundern; ich rate im Speziellen zur Besichtigung der künstlerischen Ausstattung des Dorfkerns. Der Start beginnt auf einfach begehbaren Wanderwegen. Aus zeitlichen Gründen müssen wir leider auf den Monte Boglia mit seiner fantastischen Aussicht verzichten und umgehen den Berg am nördlichen Abhang, damit können wir eine gute Wander-Stunde einsparen. Der einzige anspruchsvollere Teil ist von Brè bis zum Gebiet Carbonera (243 m Höhendifferenz). Auf dem breiten flachen Waldweg können wir dann entspannt die Natur beschnuppern. Nach gut 2 Stunden erreichen wir die Alpe Bolla. Hier können wir die Schönheit dieser Gegend und die Gastfreundschaft des Grottos geniessen.
Da verweilen wir für die Mittagsrast.
 


Alpe Bolla

Alpe Bolla













Denti della Vecchia

Pairolo
Capanna Pairolo









Kapelle Antonius








Schwimmbad

Alpe Bolla
1'150 metri s/m
Continati Fabio
6965 Cadro
fabio.continati@bluewin.ch
Tel. 091 943 25 70
Natel 079 337 14 60

  

Karte Alpe Bolla - Capanna Pairolo

Die zweite Etappe zwischen Alpe Bolla und der Capanna Pairolo ist eine besonders geschätzte Wanderroute im markantesten Berggebiet in den Voralpen des Sottoceneri. Wenig mehr als 200 m Höhenunterschied auf 5 km verteilt trennen die zwei Orte. Zwischen dem Ausgangspunkt und dem Ziel liegen die renommierten Denti della Vecchia, welche aus dolomitischem Gestein bestehen. Immer wieder hat man beim Aufstieg zum Sasso Grande den Blick frei zu diesem Felsmassiv und über dem Val Colla zum Monte Bar. In den Felsen finden wir sicher einige Waghalsige bei einer Kletterpartie. Von hier aus führt ein Wurzelweg zum Capanna Pairolo. Hier haben wir die Gelegenheit für eine kurze Trinkpause.

Capanna Pairolo - Cimadera (Bogno) Karte

 Während gut einer Stunde geht es nun vorerst durch den Wald, dann durch Alpwiesen hinunter, vorbei bei der vom hl. Antonius von Padua geweihten Kapelle die aus dem 17. Jh. stammt, zum Dorfe Cimadera. Hier erwartet uns ein Privat-Transport, der uns nach Bogno ins Hotel bringt und uns zwei weitere Wanderstunden erspart. So sollten wir noch die Gelegenheit haben vor dem Nachtessen uns am Schwimmbad zu entspannen.

Locanda San Lucio
Marco Rossi
6951 Bogno-Valcolla

Tel. 091 944 13 03
Email: info@sanlucio.ch

Doppelzimmer

freie Benützung im hoteleigenen Schwimmbad

4-Gang Abendessen

- Prosciutto di Parma e melone
oppure
- Carpaccio di pesce spada crudo
*****
Risotto con luganighetta, radicchio e taleggio
*****
Roastbeef all'inglese con patatine novelle
*****
Dessert della casa
*****

++++++++++++++
Frühstücksbuffet


































Cabanna Monte Bar

Sonntag, 30. Juli 2006 (2. Tag)
Nach dem Frühstück deponieren wir unser Hotelgepäck, das später von Walter Lips abgeholt wird. Um 8:43 Uhr fahren wir mit dem Postauto einige Kilometer zum Dorfe Colla (1011 m).

Höheprofil Klick hier

 Vom Dorfe Colla steigen wir hinauf zum Passo di Pozzaiolo (1692 m) mit dem Blick zurück zum Dorf Bogno und haben den Überblick auf das ganze Val Colla. Auf dem Pass wird die Sicht frei nach Norden (Gipfel-Panorama klick hier). Auf dem Bergkamm bis hin zum Cima Moncucco (1725 m) können wir das Panorama bewundern. Nach einem kurzen Abstieg bis Piandanazzo folgt ein flacher Teil bis zur Capanna Monte Bar.

Capanna Monte Bar 1620 m.ü.M.
Die SAC-Hütte liegt auf einer sehr schönen Anhöhe. Man geniesst eine traumhafte 180°-Aussicht, welche vom Gazzirola, über die Denti della Vecchia, den Golf von Lugano, die Berge des Malcantone bis zum Tamaro reicht (Gipfel-Panorama klick hier). Im Westen fällt der Blick auf die zauberhafte 4000er der Walliser Alpen, von der Mischabel Gruppe bis zum Monte Rosa.

Capanna Monte Bar
Höhe 1620 M.ü.M.
Rosangela Morosoli
Telefon:
+41 (0)91 966 33 22

  

Der Bergwirt empfiehlt:

Polenta spezzatino

CHF 17.--

Polenta gorgonzola

CHF 13.--

Polenta formaggino alpi

CHF 14.--

 Um ca. 13:30 Uhr beginnt der Abstieg zum Paese Corticiasca (1008 m.ü.M.) das wir in gut einer Stunde erreichen werden. Von hieraus fährt uns das Postauto nach Tesserete. Hier übernehmen wir wieder unser "Hotelgepäck" von Walter Lips. Ein weiterer Bus fährt uns zur Station Lugano. Der Zug fährt um 15:55 Uhr in Lugano ab um noch vor der Tagesschau (18:51 Uhr) in Zürich zu sein.

 Links:

Historisches Lexikon Bogno:

http://hls-dhs-dss.ch/textes/d/D2143.php

Corticiasca:

http://de.wikipedia.org/wiki/Corticiasca

 
Treffpunkt:  

                                                        
Samstag, 29. Juli 2006
             6:50 Uhr Gleis 18 

Wanderleitung:



Gerd Müller

Tel. +41 (044) 923 026 87 und
Tel. +41 (079) 356 97 26


Reine Wanderzeit:


1. Tag 5 1/2 Std.
2. Tag 4 3/4 Std.
Für Wanderzeit-Plan "Klick hier"

Anforderungen:

mittelschwer

Ausrüstung:

Gutes Schuhwerk, Wanderstöcke, Sonnen- & Regenschutz zu empfehlen

Verpflegung:

Berg-Hütten + Hotel oder aus dem Rucksack

Versicherung:

Ist Sache der Teilnehmenden

Bemerkungen:

Die Wanderung wird bei jeder Witterung durchgeführt

Anmeldung:


Achtung:

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt !


E-Mail: mueller.moosbrugger@bluewin.ch
oder per Post (siehe Anmeldung) E-Mail senden 
Anmeldeschluss ist der
Dienstag, 27. Juni 2006
Posteingang

- Bitte mit allen Angaben -


Anreise:
Am Samstag, 29. Juli 2006

an

ab

Gleis

Zürich HB               

07:15

18

Lugano

10:19

Gleis 2

Seilbahn und zu Fuss 15 Min.

Lugano Post Bus TPL Nr. 12

10:45

Brè S. Antonio

11:14

Hotel - Transport:
Am Samstag 29. Juli 2006

Um ca. 17:45 Cimadera - Bogno


Kurze Anreise: Am Morgen
Sonntag, 30. Juli 2006

                                    

an           

ab

Bogno, Paese

08:43

Colla, Paese

08:51

Heimreise:
Am Sonntag, 30. Juli 2006 

an

ab

Gleis

Corticiasca, Paese

15:06

Bus 42

Tesserete, Stazione

15:26

15:30

Bus 31

Lugano

15:45

15:55

Zürich HB

18:51

Kostenbeteiligung   

 
 
Mitglieder *)

 
 
Nicht Mitglieder

Halbtaxabonnement

110.00

180.00

Ohne Abonnement

170.00

230.00

General Abonnement

 50.00

120.00

Inbegriffen:
alle Transporte
Übernachtung, Abendessen + Frühstück

*) Jahresbeitrag 2006: CHF 35.00 plus
obligatorischer Gesamt-Sportclub-Beitrag CHF 30.00
 

Abmeldung:


Bei dringender Abmeldung bis Samstag
Tel. 079 356 97 26
(mit Annullierungskosten)

Hinweise:



 

Nächste Wanderung am
26. August 2006
Berner Oberland mit

Christof Sieberath

Ich freue mich auf Deine Anmeldung


Gerd Müller

           zurück Seitenanfangnfangnfangnfangnfangnfangnfang nach oben Seiten Anfang