Zur Eintritts-Seite 

Flyer zum drucken

Walenpfad Höhenweg über Engelberg

mit Marcel Seiler
Samstag, 22. September 2018

Kurz Info: 
 

Wanderung:

Bannalp/Fell-Chrüzhütte 1713m - Urnerstaffel 1690m (10min) - Alp Oberfeld 1861m (50min) - Walegg 1943m (45min) - Walenalp 1671m (30min) - Steinig Stalden 1695m - Rosenbold 1863m - (50min) - Brunnihütte 1860m (15min) - Ristis 1600m (40min)


 

Wanderzeit:

4 1/2 Stunden


 

Anforderung:         

Sportlich Aufstieg 560 Höhenmeter Abstieg 670 Höhenmeter

Verpflegung:

Aus dem Rucksack


 

Treffpunkt:

Zürich HB vor dem Gleis 12 um 07:50 Uhr (wie üblich)
 

Abfahrt:

Zürich HB um 08:04 Uhr Gleis 9


 

Rückkehr:

Zürich HB um 19:25 Uhr,
 


Kosten:

Beitrag Mitglieder mit Halbtaxabonnement CHF 40.00
weitere Angaben siehe INFO


 

Anmeldung:

Anmeldeschluss ist Montag 21. August 2017


 

Wetter



 



 Webcam


Berggasthaus

Von Zürich fahren wir über Luzern nach Wolfschiessen und mit Bus nach Oberrickenbach.
Weiter von Fellboden mit der Seilbahn hinauf zum Bannalpsee
Nach einem kurzen Fussmarsch nehmen wir auf der Bannalp im Berggasthaus Urnerstaffel
            unser Kaffee mit Gipfeli.

Übersichtskarte:

Klick hier für Übersichtskarte
 

 
Routen Beschreibung:        

Unsere Wander-Route:

Bannalp/Fell-Chrüzhütte 1713m - Urnerstaffel 1690m (10min) - Alp Oberfeld 1861m (50min) -
Walegg 1943m (45min) - Walenalp 1671m (30min) - Steinig Stalden 1695m -
Rosenbold 1863m - (50min) - Brunnihütte 1860m (15min) - Ristis 1600m (40min)


Bannalpsee

Alpwirtschaft Oberfeld

Walenpfad


Blick

Gondelbahn nach Ristis

Unsere Route folgt dem Nidwaldner Höhenweg
Von der Bergstation geht es nach links, an der Chrüzhütte vorbei, zum Berghaus Urnerstaffel. Der Weg steigt auf der andern Talseite über dem Bannalpsee zuerst gemächlich, dann steiler bergan. Nach einer knappen Stunde sind wir auf der Ziegenalp Oberfeld, ein sympathisches Bergbeizli mit eigenen Produkten wie Ziegenmilch, Ziegenkäse, Fleischprodukten, Joghurts. Den seltenen Pfauenziegen begegnen wir auf unserem Weiterweg, mitten im spektakulären Walengraben. Starke Seile auf der Talseite sichern den Weg im steilen Hang.
.



Verpflegung aus dem Rucksack

Auf der Walegg bietet sich eine Wiese als luftiger Picknick- und Aussichtsplatz an. Auf gut angelegtem Weg steigen wir zur Walenalp hinunter, wo eine Feuerstelle inklusive Holz benützt werden kann - nebenan in der Walenalp-Schutzhütte könnte bei kaltem Wetter Tee gekocht werden. Wir befinden uns nun hoch über dem Engelberger Tal.
Nach einem kurzen Stück Weg ebenaus folgen wir dem Wegweiser "Rosenbold/Brunni". Unser Weg führt um den Hang herum zum Steinig Stalden und steigt durch lichten Wald nochmals an. Eine reiche Alpenflora und viele Alpenrosen sind zu sehen. Aussichtsreicher Höhenweg zur Alp Rosenbold.
Der Höhenkurve entlang erreichen wir die Brunnihütte; nebenan liegt ein kleiner See, der Härzlisee, der mit einer Besonderheit aufwartet: rund um den See sind Seile gespannt, zwischen denen man barfuss auf Naturmaterialien wie Moor, Kies, Holzschnitzel und Steinen watet - abwechselnd im Wasser und am Ufer; eine Super-Idee, die rege befolgt wird. Wem's nicht zu kalt ist, darf auch ein Bad nehmen.
Der Höhenkurve entlang erreichen wir die Brunnihütte; nebenan liegt ein kleiner See, der Härzlisee, der mit einer Besonderheit aufwartet: rund um den See sind Seile gespannt, zwischen denen man barfuss auf Naturmaterialien wie Moor, Kies, Holzschnitzel und Steinen watet - abwechselnd im Wasser und am Ufer; eine Super-Idee, die rege befolgt wird. Wem's nicht zu kalt ist, darf auch ein Bad nehmen.
Einkehrmöglichkeit im Seebeizli oder in der Brunnihütte.
Wer genug gewandert ist, kann bei der Brunnihütte die Sesselbahn besteigen. Der schmale Fussweg führt in der (nicht sehr steilen) Falllinie neben der Sesselbahn direkt nach Ristis hinunter.

Verpflegung:




Verpflegung aus dem Rucksack

 

Links:

Treffpunkt:

Samstag, 26. August 2017
Zürich HB vor dem Gleis 12 um 07:50 Uhr (wie üblich)

 
 
Wanderleitung:

Marcel Seiler

Tel: +41 78 739 72 80

Mail: mseiler1@gmx.ch

                           

Reine Wanderzeit:
 

4 1/2 Stunden

Anforderungen:
 

Sportlich
Aufstieg 560 Höhenmeter
Abstieg 670 Höhenmeter

 

Ausrüstung:
 

Wanderschuhe, Regenschutz, bei Bedarf Wanderstöcke

Versicherung:
 

Ist Sache der Teilnehmenden

Bemerkungen:
 

Durchführung nur bei guter Witterung. .
Mindestteilnehmer 10 Personen.

Anmeldung:

E-Mail senden

Anmeldeschluss ist Montag 21. August 2017
- Bitte mit allen Angaben -
 
 

Anreise:

                              

an:         

ab:

Gleis:

Zürich HB

08:04

9

Luzern

08:49

09:10

4 / 13

Wolfschiessen

09:33

09:36

2 / Bus

Oberrickenbach

09:50

Fussweg 5 Min.

Fellboden

09:55

10:45

Seilbahn

Bannalpsee

10:53

Rückreise:
 
 
 
 

 
 
 
 

                                    


an:


ab:


Gleis:

Ristis

16:40

Luftseilbahn-

Engelberg

16:46

17:31

- / 3-

Luzern

18:24

18:35

13 / 5-

Zürich HB

19:25

9

Kostenbeteiligung:


 

Mitglieder: *)

Nicht Mitglieder:

Halbtaxabonnement

40.00

60.00

Ohne Abonnement

70.00

90.00

General Abonnement

00.00

27.00

*) Jahresbeitrag 2017: CHF 65.00

Abmeldung:
 

Bei dringender Abmeldung am Samstag an Marcel Tel. +41 78 739 72 80

Hinweise:
 

Nächster Termin

  • Samstag, 23. September 2017

    Heinzenberg Gratwanderung
    Glaspass - Bischolpass - Tguma - Präzer Höhi

    unter der Leitung von Kathrin Müller

Ich freue mich auf Deine Anmeldung

Marcel Seiler

   zurück Seitenanfangnfangnfangnfangnfangnfangnfangnfangnfangnfangnfangnfang nach oben Seiten Anfang

Flyer zum drucken